Lächelnde Angestellte in einem Cafe

Werden Sie SPD-Mitglied


Mitmachen. Entscheiden. Verbessern.

  • Wollen Sie sich für Ihre Mitmenschen engagieren?
  • Wollen Sie Politik aktiv mitgestalten, anstatt nur abzuwarten, was andere entscheiden?
  • Wollen Sie sich für soziale und demokratische Werte einsetzen?

Als Mitglied der SPD können Sie daran mitwirken, dass die dauerhaft relevanten Themen Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität in der Politik eine Rolle spielen. Vor Ort und im größeren Rahmen.

Häufige Fragen

Sie haben eine Frage zur SPD-Mitgliedschaft, die nicht hier beantwortet ist? Fragen Sie uns.

Wie kann ich die SPD kennen lernen?

Am besten kommen Sie einfach mal unverbindlich zu unseren Veranstaltungen. Dort können Sie uns „in Aktion“ erleben und sich so einen ersten Eindruck verschaffen. Sie haben vorab Fragen? Kontaktieren Sie uns einfach!

Ich will Mitglied werden, aber manche Dinge finde ich in der SPD nicht gut …

Jede Partei verändert sich – abhängig von den Mitgliedern, den Entscheidungsträgern und den äußeren Umständen. Innerhalb der Partei gibt es ein breites Spektrum an Meinungen und Denkrichtungen. Dadurch ergeben sich Spannungsfelder – wie auch in der gesamten Gesellschaft – die von uns verlangen, dass wir gemeinsam um eine bestmögliche Herangehensweise an Probleme ringen und effektive Lösungen erarbeiten.

Manchmal werden dabei Entscheidungen getroffen, die sich im Nachhinein teilweise als suboptimal darstellen. Die Partei überprüft ihre Standpunkte deshalb gemeinsam mit allen Mitgliedern immer wieder und justiert sie gegebenenfalls nach. So können wir erreichen, dass Fehler erkannt und zeitnah behoben werden.

Wichtig ist, wofür eine Partei grundsätzlich steht und wie sie sich entwickelt.

Als Mitglied können Sie aktiv daran mitwirken, dass gute Entscheidungen getroffen werden. Mit unserem Ortsverein zeigen wir, wie wir uns die SPD vorstellen und wofür wir stehen. Hier können wir täglich den Beweis antreten, dass die Sozialdemokratie für die Menschen vor Ort und in Deutschland die beste Lösung ist. Außerdem können wir als Ortsverein Anträge erstellen und diese in die höheren politischen Ebenen zur Abstimmung einreichen. So beeinflussen wir unmittelbar, wie sich die SPD entwickelt.

Wie kann ich Mitglied werden?

Füllen Sie einfach im Internet die Beitrittserklärung aus oder senden Sie sie klassisch per Post/Fax.
Beitrittserklärung herunterladen

Wenn Sie den Postweg wählen, senden Sie die ausgefüllte Beitrittserklärung bitte an die örtliche Geschäftsstelle:

SPD-Regionalgeschäftsstelle Westmecklenburg
Wismarsche Str. 152
19053 Schwerin

Fax: 0385 / 581 39 02

Wieviel kostet der monatliche Mitgliedsbeitrag?

Die Mitgliedsbeiträge richten sich nach dem Einkommen. Genossinnen und Genossen, die ein höheres Einkommen haben, zahlen daher einen höheren Beitrag als diejenigen, die weniger haben.

Mitglieder mit einem steuerpflichtigen Einkommen zahlen pro Monat mindestens 5,00 Euro. Jedes Mitglied kann abhängig vom Einkommen selbst die Beitragsstufe wählen:

  • bis 1.000 € Monatsnettoeinkommen:
    Monatsbeitrag 5,00 €
  • bis 2.000 € Monatsnettoeinkommen:
    Monatsbeitrag 7,50 € | 15,00 € | 20,00 €
  • bis 3.000 € Monatsnettoeinkommen:
    Monatsbeitrag 25,00 € | 30,00 € | 35,00 €
  • bis 4.000 € Monatsnettoeinkommen:
    Monatsbeitrag 45,00 € | 60,00 € | 75,00 €
  • ab 4.000 € Monatsnettoeinkommen:
    Monatsbeitrag 100,00 € | 150,00 € | 250,00 € und mehr

Die Beiträge für Bundestags- und Europaabgeordnete, Regierungsmitglieder, Abgeordnete der Landtage oder Bürgerschaften sowie der kommunalen und vergleichbaren Wahlbeamten können auf spd.de nachgelesen werden.

Mitglieder ohne Erwerbseinkommen, ohne Pensionen, ohne Renteneinkünfte oder ohne vergleichbare Einkommen zahlen einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 2,50 Euro.

Der Jahresbeitrag für Gastmitglieder und Unterstützer/-innen beträgt 30 Euro, für Nur-Juso-Mitglieder 12 Euro.

Was ist der Unterschied zwischen Gast-Mitgliedern und Unterstützern?

Als Gastmitglied können Sie sich einen ersten Eindruck von der SPD verschaffen. Sie dürfen an den Mitgliederversammlungen teilnehmen und haben dort Rede-, Antrags- und Personalvorschlagsrecht. Sie können aber nicht an Wahlen und Abstimmungen teilnehmen, oder sich in Gremien wählen lassen. Die Gastmitgliedschaft ist befristet und endet nach einem Jahr. Eine einmalige Verlängerung um ein weiteres Jahr ist möglich.

Gastmitglied werden

Als Unterstützer/-in wollen Sie (noch) nicht SPD-Mitglied werden, aber sich in einer bestimmten Arbeitsgemeinschaft oder einem Themenforum der SPD einbringen. Sie können dort Anträge einbringen, abstimmen und sich in Funktionen wählen lassen. Das bezieht sich aber nicht auf den SPD-Ortsverband oder eine andere Parteigliederung.

Unterstützer/-in werden

Wie alt muss ich für die SPD-Mitgliedschaft sein?

Für eine Mitgliedschaft müssen Sie das 14. Lebensjahr vollendet haben.

PS: Falls du jünger bist, kannst du aber gerne trotzdem schon bei uns mitmachen. Sobald du alt genug bist, holst du die offizielle Mitgliedschaft einfach nach.

Muss ich die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen?

Nein! Sie können selbstverständlich auch dann SPD-Mitglied werden, wenn Sie eine andere Staatsbürgerschaft haben.

Darf ich gleichzeitig auch Mitglied einer anderen Partei sein?

Nein, außer in Mitgliedsparteien der "Sozialistischen Internationale" (SI) und der "Sozialdemokratischen Partei Europas" (SPE).

Ich lebe im Ausland. Kann ich trotzdem SPD-Mitglied werden?

Ja!